Wangerooge

Wangerooge ist die östlichste der “ostfriesischen Inseln”. Die Insel ist ca. 9 km lang und 1,5 km breit (4,7km²). Die Entfernung zum Festland beträgt 8 km. Im Jahre 1327 wurde Wangerooge zum ersten Mal urkundlich erwähnt, ist wahrscheinlich aber älter. Es bedurfte Jahrhunderte, bis durch Vögel und Wind aus einer Sandbank eine Grüne Insel wurde.

Foto:Kurverwaltun g Wangerooge

Der Name “Wangeroog” leitet sich aus dem altgermanischen “Wanga” für Wiese, und dem friesischen Wort “Oog”, für Insel, ab. Also “Wieseninsel”. Die Schreibweise “Wangerooge” entstand 1885 durch ein Gesetz der damaligen oldenburger Regierung.

Seit 1804 ist Wangerooge Nordseeheilbad, wobei zu bemerken ist, daß damals nur die Adligen mit ihrer Dienerschaft die Erholung auf unserer Insel suchten. Heute ist es ein beliebtes Nah- und Fernerholungsziel für Jedermann.

Wenn man auf Wangerooge relaxen will, muß man das Auto in Harlesiel stehen lassen, denn es ist eine autofreie Insel. Hier kommt man nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad voran. Man kann so besser die frische Nordseeluft genießen und den Kindern freien Lauf lassen.

Dieses Eiland bietet eine Menge für Jedermann. Segeln, Schwimmen, Surfen, Drachen steigen lassen, Fahrrad fahren, Sonnenbaden, Wattwanderungen.... sind nur einige der Möglichkeiten, die man hier hat. Wangerooge zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis.

So gelangt man nach Wangerooge:

Bis Harlesiel mit Auto oder Bahn. Anschließend mit dem Flugzeug oder mit den Schiffen der Bahn nach Wangerooge. Dort wartet dann unsere Inselbahn auf Sie.

Wer noch mehr über unsere Insel wissen möchte, sollte den Button “Alter Leuchtturm” oder den Button “Inselchronik” anklicken.

[Gästehaus Nordsee] [über uns] [Fewos] [Preisliste] [Wangerooge] [Alter Leuchtturm] [Inselchronik] [Fähr-/Flugplan] [Inselfotos] [Aktivitäten] [Insel im Winter] [Impressum] [Links] [Belegungsplan] [Kontakt] [Anreise/Route]